Chronik


Clubgründung 1953

Damals, knapp 10 Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges, erholte sich das Land erst langsam von den vorausgegangenen Rezessions- und Kriegsjahren. Tennis galt in diesen Jahren noch als exklusive und teure Sportart und wurde ausserhalb der Städte und Fremdenverkehrsorte kaum wahrgenommen. In diesem Umfeld brauchte es Pioniergeist und Mut, den am 14.10.1953 ein gutes Dutzend Leute im Restaurant Eintracht in Wolhusen hatten und den Tennisclub Wolhusen gründeten. Die Initianten waren das Ehepaar Josef und Hildegard Bieri-Stutz. Die Gründungsversammlung wählte die erste Clubleitung und beschloss gleichzeitig den Bau eines Tennisplatzes mit Clubhaus oberhalb Wolhusen. Dafür wurde ein Kredit von Fr. 22'000.00 bewilligt.

Gründungsmitglieder 

v.l.: Cyntia Birrer-Dreyer, Dr. F.X. Wiederkehr, Maria Mitchell-Geistlich, Ernst Aeschlimann, Lina Wiederkehr-Weiss, Hildegard Bieri-Butz, Dr. Josef Bieri

Erste Tennisanlage 1954

Sofort nach der Gründungsversammlung ging es ans Werk. Von Niklaus Dissler konnte das benötigte Land zu einem Preis von Fr. 3.50 pro Quadratmeter erworben werden. Noch Ende 1953 wurde mit den Planiearbeiten begonnen, ein Wasserreservoir gebaut und die Zuleitungen erstellt. Bereits im darauffolgenden Sommer, ein Jahr nach der Gründung des Vereins, am 11. Juli 1954, war der erste Tennisplatz spielbereit.

Die Bauabrechnung wurde an der ausserordentlichen Generalversammlung, im neu erstellten Club-haus, mit den gesamten Baukosten von Fr. 28'959.40, am 18.August 1954 genehmigt.

 


Die ersten 10 Jahre

Bald wurde es ernst: Von einem Turnier vom 11.07.1955 meldete die LNN (erstmalige Erwähnung des TC Wolhusen in einem "Massenmedium"), dass der TC Allmend den einjährigen TC Wolhusen mit 103 zu 79 Games bezwungen hätte. Die Gäste revanchierten sich dafür im Gästebuch mit dem Spruch: "feini Bratwürst, gutes Bier - cheibe schön ist es hier".

Schon bald konnte auch der erste Sieg gefeiert werden und wurde feierlich festgehalten. (Plakat rechts) 

 

 


Tennis-Schaukampf 1956

1956 organisierte der TC Wolhusen einen Tennisschaukampf zwischen Schweizermeister Hans Huonder und dem österreichischen Meister Franz Pfifferling. Die Veranstaltung war öffentlich und wurde von rund 100 Zuschauern verfolgt.

1960 wurde die Mitbegründerin des TC Wolhusen, Frau Hildegard Bieri-Butz, Innerschweizer Tennismeisterin.

1963 machte der Club in weiser Voraussicht von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch und erwarb weitere 650 m2 Land als Reserve für einen zweiten Tennisplatz.

1964 feierte man das 10-jährige Clubbestehen mit einem Schaumatch und mit Gästen aus den Tennisclubs Luzern-Allmend, Luzern-Lido, Carlton-Tivoli und Sörenberg.

Duell Schweiz - Oesterreich

Präsident F.X. Widerkehr flankiert von den Tennismeistern aus Österreich und der Schweiz.

Erweiterung Clubanlage 1979/80

Das Ausbauprojekt, für das die Clubversammlung einen Kredit von Fr. 110'000.00 bewilligte, umfasste nebst dem Bau eines zweiten Tennisplatzes die Erstellung einer Trainingswand, die Vergrösserung des Clubhauses mit dem Einbau eines Cheminées sowie die Asphaltierung des Parkplatzes.
Der Bau begann unmittelbar nach der Spielsaison 1979 und wurde vor Beginn der Saison 1980 fertig.

 


Erweiterung 1998/99

Der Ausbau in ein neues modernes Clubhaus mit einem Aufenthalts-raum für ca. 30 Personen erfolgte im Winter 1998/99 unter der Leitung (Baukommission) von Martin Lipp. Ebenfalls erfolgte der Einbau einer Garderobe, einer Dusche und des WC. Der Platzwart erhielt zudem einen grösseren Abstellraum, die Parkplatzanlage wurde ebenfalls erweitert. Rechtzeitig vor der Saison 1999 war der Bau vollendet und bezugsbereit.

 


Sanierung 2006

Anlässlich des Antrages der Jungsenioren an der GV 2005 wurde eine Kommission bestehend aus: Markus Arnet (Kommissionspräsident), Andrea Erni, Hugo Huber, Alex Stöckli, Toni Arnet, Walter Egli, für die Sanierung der zwei Tennisplätze eingesetzt. Am 17.07.2006 erfolgte der Spatenstich und bereits am 10.08.2006 waren die neuen quarzsandgefüllten Kunstrasenplätze spielbereit.

Am Samstag, 16.09.2006 fand die offizielle Einweihung der neuen Plätze statt. Den ganzen Tag wurde auf unseren Anlagen plus den Anlagen des Spitaltennisclub Wolhusen gespielt und gekämpft. An der Einweihung nahmen der TC Ruswil, Tennisclub Spital Wolhusen und der Gastgeber TC Wolhusen teil.