Chronik

Clubgründung 1953

Damals, knapp 10 Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges, erholte sich das Land erst langsam von den vorausgegangenen Rezessions- und Kriegsjahren. Tennis galt in diesen Jahren noch als exklusive und teure Sportart und wurde ausserhalb der Städte und Fremdenverkehrsorte kaum wahrgenommen. In diesem Umfeld brauchte es Pioniergeist und Mut, den am 14.10.1953 ein gutes Dutzend Leute im Restaurant Eintracht in Wolhusen hatten und den Tennisclub Wolhusen gründeten. Die Initianten waren das Ehepaar Josef und Hildegard Bieri-Stutz. Die Gründungsversammlung wählte die erste Clubleitung und beschloss gleichzeitig den Bau eines Tennisplatzes mit Clubhaus oberhalb Wolhusen. Dafür wurde ein Kredit von Fr. 22'000.00 bewilligt.

Gründungsmitglieder (1976)

 v.l.: Cyntia Birrer-Dreyer, Dr. F.X. Wiederkehr, Maria Mitchell-Geistlich, Ernst Aeschlimann, Lina Wiederkehr-Weiss, Hildegard Bieri-Butz, Dr. Josef Bieri

 

   

»»»  Erste Tennisanlage  »»»